Wir unterstützen Kulturschaffende in Frankfurt und Offenbach.

Was ist Kulturzeit?

Kulturzeit ist unsere ideelle Währung der Wertschätzung für Kunst- und Kultur in Frankfurt und Offenbach. Die Seite ist daher eine Einladung an alle zum Entdecken unserer vielfältigen Kultur- und Kunstlandschaft.

WORUM GEHT ES?

Morgen nicht mehr Einkaufen gehen können? Reparatur oder Neuerwerb des dringend benötigten (Arbeits-)Instruments auf lange Zeit illusorisch? Weil das Portemonnaie leer ist - und auf absehbare Zeit keine Chance besteht, wieder Geld zu verdienen? Die Corona-Krise trifft uns alle, besonders hart aber viele solo-selbständige Künstler*innen und Kulturschaffende. Sie brauchen jetzt schnelle Hilfe - von uns allen!

Wer wir sind?

Wir sind eine bunte Gruppe aus kulturaffinen und (gesellschafts-) politisch engagierten Menschen in Frankfurt und Offenbach, die sich rund um Danielas Ausgehtipps, einem persönlichen Newsletter für die lokale Kunst-und Kulturszene, zusammengefunden hat. Unterstützt werden wir pro bono von den Frankfurter Agenturen ARTUS interactive sowie respektive1 und haben für diese Initiative inzwischen den gemeinnützigen Verein Kulturzeiter*innen e.V. gegründet.

Mehr über uns zum Nachhören gibt es zum Beispiel in diesem Podcast, bei dem sich Marc Rodrigues von VirusMusik auf Radio X über die Initiative unterhalten hat.

Was passiert mit den spenden?

Das Allerwichtigste: Eure Spendengelder dienen zu 100 Prozent* der Förderung von Kunst und Kultur (*ggf. abzüglich PayPal-Gebühr).

Wir fördern nach wie vor in erster Linie existenzbedrohte Künstler*innen und Kulturschaffende in Frankfurt und Offenbach. Klar, dass wir verantwortungsvoll mit Euren Spenden umgehen. Deshalb bitten wir alle Antragsteller*innen um Angaben über bisherigen Einkünfte, die professionelle Situation und den aktuellen Finanzbedarf. Wir entscheiden alle zwei Wochen unparteiisch und neutral in Abhängigkeit vom zur Verfügung stehenden Budget über die eingegangenen Anträge. Es besteht kein Anspruch auf Förderung. Den Beirat bilden aktuell: Jan Deck, Andrea Ehrig, Julia Frank, Martin Grün, Saskia Meynhardt und Sarah Sorge.

Darüber hinaus finanzieren wir aus Spendengeldern Veranstaltungen und Informationsmaterialien zur Situation von Künstler*innen und Kulturschaffenden, zur gesellschaftlichen Relevanz von Kunst und Kultur und zur Arbeit der Kulturzeiter*innen.

Mach mit! Werde Kulturzeiter*IN.

Wir brauchen ein Video von Dir, in dem Du kreativ, kurz und knackig die Frage: „Kulturzeit bedeutet für mich…“ oder „Ich mache mit, weil...“ beantwortest. Natürlich ist es schön, wenn man in dem Video erkennt, in welcher Kultursparte Du arbeitest, aber das ist nicht zwingend notwendig! Und wir benötigen ein Foto und noch ein paar Angaben von Dir. Alle Infos findest Du in diesem Formular.

Zum Formular